Sonderthema:
Nobelhotelier erstickt an eigenem Essen Nobelhotelier erstickt an eigenem Essen

Atlantic in Hamburg

 

 

Nobelhotelier erstickt an eigenem Essen

Ihm gehört das wohl nobelste Hotel Deutschlands: Nun starb Dieter Bock (71), Mitinhaber des "Atlantic" in Hamburg. Laut "BILD" soll er an einem Stück Fleisch erstickt sein. Besonders tragisch: Das Essen stammte aus seiner eigenen Küche.

"Tod durch Aspiration"
Das Unglück ereignete sich bereits am 13. Mai. Bock hatte sich am Abend nach einem Essen im Hotelrestaurant unwohl gefühlt und sich auf sein Zimmer zurückgezogen. Wenig später war er tot. Offenbar war ein Stück Fleisch in die Atemröhre geraten, er erstickte. Der Polizeibericht untermauert diese Theorie. Dort steht "Tod durch Aspiration“, also das Gelangen von Nahrung oder Flüssigkeit in die Atemwege.

Bock gehört zu den 200 reichsten Deutschen. In seinem Nobel-Hotel "Atlantic" steigen nur die größten Stars ab. Sänger-Legende Udo Lindenberg hat sich seit 15 Jahren dort eingemietet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen