Hündin verabschiedet sich von sterbendem Herrchen

Herzzerreißendes Video

Hündin verabschiedet sich von sterbendem Herrchen

Ryan Jessen wurde letzten Monat mit Verdacht auf Migräne ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde jedoch eine Gehirnblutung festgestellt, von der sich der 33-Jährige nicht mehr erholte.

Aus diesem Grund versammelten sich all seine Liebsten am 30. November in seinem Krankenzimmer - darunter auch seine Hündin Mollie - um sich von ihm zu verabschieden. Michelle Jessen, die Schwester des Verstorbenen, postete daraufhin das herzzerreißende Video auf Facebook, wo es bereits knapp 90.000 Mal geteilt wurde.

"Das Krankenhaus hat das Süßeste für uns getan und hat erlaubt, die Hündin meines Bruders zu ihm zu bringen um sich von ihm zu verabschieden, damit sie weiß, warum ihr Mensch nicht mehr nach Hause kommt. Wer meinen Bruder gekannt hat weiß, dass er seinen Hund wirklich geliebt hat", schreibt Michelle Jessen auf Facebook.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen