Hund knabberte Polizeiautos an - Haft

Nicht zu stoppen

© AP

Hund knabberte Polizeiautos an - Haft

Wegen seines Heißhungers auf Polizeiautos ist ein amerikanischer Pittbull-Mischling im Hundegefängnis gelandet. Der Vierbeiner hatte nach Berichten der Zeitung "Chatanooga Times" vom Freitag vier Autos in dem Ort im US-Bundesstaat Alabama attackiert. Winston knabberte zunächst einen Kotflügel und zwei Reifen eines Polizeiwagens an und brachte sie zum Platzen.

Da der Vierbeiner sich durch Pfefferspray nicht abschrecken ließ, versuchte der Fahrer des Streifenwagens den Hund per Elektroschock zu stoppen. Doch Winston war nicht zu bremsen und attackierte drei weitere vorbeifahrende Autos. Einem Polizisten gelang es schließlich, den Hund einzufangen. Nun muss der Reifenkiller in einem Heim für kriminell gewordene Tiere auf ein Urteil des örtlichen Gerichts warten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen