Hund per Mund-zu-Schnauze-Beatmung gerettet

Aus Teich gefischt

 

Hund per Mund-zu-Schnauze-Beatmung gerettet

Ein irischer Hundezüchter hat einem acht Wochen alten Welpen mit Mund-zu-Schnauze-Beatmung das Leben gerettet, nachdem dieser in einen Gartenteich gefallen war. In einer zehn Minuten dauernden Rettungsaktion habe er seinem Jack Russell "Nutty" eine Herzmassage und den "Kuss des Lebens" gegeben, berichtete der Tierliebhaber aus der ostirischen Stadt Greystones am Mittwoch.

Hündchen wieder wohlauf
"Nutty" habe im Garten herumgetobt, er selber sei im Haus gewesen, als er plötzlich Lärm und Aufregung unter seinen Hühnern gehört habe, sagte der Mann. "Ich konnte den Welpen langsam auf den Boden des Teiches sinken sehen. Er muss 15 bis 20 Minuten im Wasser gewesen sein. Er war fast blau". Der Mann zog "Nutty" aus dem Wasser und begann die Mund-zu-Schnauze-Beatmung. Dem Welpen geht es mittlerweile wieder bestens.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen