Hunderte Föten in Tempel entdeckt

Thailand

© Reuters

Hunderte Föten in Tempel entdeckt

Grausiger Fund in einem Tempel in Thailands Hauptstadt Bangkok: In der Leichenhalle des buddhistischen Gotteshauses wurden rund 350 tote Föten entdeckt. Die Ungeborenen könnten aus illegalen Abtreibungskliniken stammen.

In der Leichenhalle des Tempels werden normalerweise Tote bis zu ihrer Einäscherung aufbewahrt. Die Föten waren in Plastiksackerln und Zeitungspapier eingewickelt. Der Leichenbestatter des Tempels wurde von der Polizei vernommen.

In dem südostasiatischen Land sind Schwangerschaftsabbrüche gesetzlich verboten. Erlaubt ist eine Abtreibung nur bei Schwangerschaften nach einer Vergewaltigung oder wenn eine Gefahr für das Leben der Mutter besteht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen