Sonderthema:
IS-Anhänger zu 15 Jahren Haft verurteilt

2015 festgenommen

IS-Anhänger zu 15 Jahren Haft verurteilt

In den USA ist ein 24-jähriger Mann zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, weil er sich der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) anschließen wollte und auch seinen Bruder bei dem entsprechenden Schritt unterstützte. Alaa Saadeh habe nicht nur die Absicht gehabt, sich dem IS anzuschließen, und die Miliz materiell unterstützt, begründete der Staatsanwalt von New Jersey, Paul Fishman, das Hafturteil.

Er habe auch die Ausreise seines vier Jahre jüngeren Bruders Nader aus den USA organisiert, der sich im Mai 2015 dem IS habe anschließen wollen. Saadeh hat sowohl die US- als auch die jordanische Staatsangehörigkeit. Der aus dem US-Staat New Jersey stammende junge Mann war im Juni 2015 festgenommen worden und hatte sich im Oktober schuldig bekannt.

In Jordanien festgenommen

Nader war bei seiner Ankunft in Jordanien festgenommen und an die USA ausgeliefert worden. Auch er bekannte sich schuldig, das Urteil gegen ihn wurde aber noch nicht gesprochen.

Die beiden Brüder hatten sich in der Zeit nach 2013 radikalisiert. Ihre Eltern waren vor einigen Jahren nach einer nicht näher erläuterten Verurteilung aus den USA ausgewiesen worden. Der Vater lebt im Oman, die Mutter in Jordanien.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen