ISIS-Propaganda-Chef bei US-Luftangriff getötet

Im Irak

ISIS-Propaganda-Chef bei US-Luftangriff getötet

Die US-geführte Militärkoalition hat nach eigenen Angaben bei einem Luftangriff im Irak einen wichtigen Propaganda-Chef der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) und mehrere seiner Helfer getötet. Der getötete Ibrahim al-Ansari sei ein "wichtiger IS-Anführer" gewesen, sagte der Sprecher der Militärkoalition in Bagdad, Joseph Scrocca, am Donnerstag.

Bei dem Luftangriff am vergangenen Samstag in der westirakischen Stadt al-Qaim seien neben al-Ansari vier weitere IS-Kämpfer gestorben. Ein weiterer Vertreter des US-Verteidigungsministeriums sprach von der Zerschlagung eines Multimedia-Teams des IS. Das Team sei unter anderem für die "Gehirnwäsche" von Kinderrekruten verantwortlich gewesen. Al-Kaim liegt im Euphrat-Tal an der Grenze zu Syrien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen