Sonderthema:
ISIS bereitet sich auf

Neues Video

ISIS bereitet sich auf "finale Schlacht" vor

Wie bereits berichtet verfolgt die Terrormiliz ISIS einen peniblen 7-Stufen-Plan. Diesen stellte bereits Al-Kaida auf, ISIS hat ihn später übernommen wurde. Dabei soll es zu einem entscheidenden Krieg mit dem Westen und schließlich zur Weltherrschaft der Jihadisten kommen. Zur entscheidenden Schlacht soll es dabei in Dabiq kommen.

Dabiq ist ein kleines Dorf im Norden Syriens. Der unscheinbare Ort ist trotzdem für die ISIS-Jihadisten von besonderer Bedeutung. Den in diesem Ort Dabiq soll der Prophezeiung des Propheten Mohammeds nach die Endschlacht zwischen den Gläubigen und den Ungläubigen stattfinden. Auf diese 1.400 Jahre alte Prophezeiung beruft sich ISIS und sehnt diese Endschlacht herbei.

In einem neuen Propagandavideo hat ISIS nun ihre Vision der „finalen Schlacht“ dargestellt. Dabei droht die Terror-Miliz mit neuen Anschlägen. „Frankreich war nur der Anfang. Morgen wird es Washington sein, dann New York und Moskau. Gegen insgesamt 80 Länder – gezeigt werden die Flaggen der 60 Staaten der Anti-IS-Koalition -  werde man in Dabiq in den Krieg ziehen. Heroisch wird im Propagandavideo dann die Schlacht zwischen den Jihadisten und den „Ungläubigen“ dargestellt.

ISIS.jpg

Die Terror-Miliz zeigt aber auch, dass man weite Teile der Welt erobern will. Zuerst den arabischen Raum, dann aber auch Europa – einschließlich Österreich. Rom soll schließlich die Hauptstadt des Kalifats werden.

Unbenannt-3.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten