ISIS köpft vier Fußballer

Neuer Horror

ISIS köpft vier Fußballer

Die ganze Welt fiebert derzeit bei der Fußball-EM mit. Der Sport soll dabei die Nationen verbinden und  ein Signal für friedliches Miteinander abgeben. Gleichzeitig schockt die Terror-Miliz ISIS mit neuen Horror-Verbrechen. Wie sie syrische Aktivistengruppe „Raqqa is being slaughtered silently“ berichtet, sollen vier Fußballer enthauptet worden sein.

Unislamisch
Die Opfer sollen Spieler der beliebten Mannschaft „Al-Shabab“ aus Raqqa in Syrien sein. ISIS soll sie beschuldigt haben, Spione der kurdischen Organisation YPG zu sein. Als Strafe wurden sie nun öffentlich hingerichtet. Die Terror-Miliz geht immer wieder radikal gegen Fußball vor. Der Sport gilt als westlich und unislamisch.

Die Exekutionen sind Teil einer Hinrichtungswelle in Syrien und dem Irak. ISIS gerät militärisch immer mehr unter Druck und reagiert dabei mit äußerster Brutalität. Zahlreiche Zivilisten wurden der Spionage bezichtigt und hingerichtet.

Video zum Thema ISIS tötet eigene Kämpfer
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen