Sonderthema:
Immer weniger glauben an erfolgreiche Integration

Umfrage

Immer weniger glauben an erfolgreiche Integration

Wie das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos zeigt, wachsen in Deutschland die Zweifel an der Integration von Flüchtlingen stetig. Nur noch jeder Siebte glaubt an einen Erfolg. Zudem gehen 40 Prozent der Deutschen davon aus, dass die Fremdenfeindlichkeit im Jahr 2017 steigen wird. Auch die Sorge vor einer zunehmenden Bereitschaft zu Hass und Gewalt beschäftigt 44 Prozent der Befragten.

Desillusionierung

Glaubte Ende 2015 noch jeder fünfte Deutsche (21 Prozent), dass die Integration von Flüchtlingen gelingen werde, so sei inzwischen nur noch jeder siebte Befragte (15 Prozent) dieser Ansicht, erklärte der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski laut "Welt.de".

"Die überwiegende Mehrheit gibt sich desillusioniert - quer durch alle sozialen Schichten", so Opaschowski.

Debatte über "Leitkultur"

Die saarländische Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) habe sich derweil für eine neue Debatte über die "Leitkultur" im Einwanderungsland Deutschland ausgesprochen. "Wenn ich möchte, dass jemand sich aktiv in die Gesellschaft einbringt, dann muss ich ihm auch sagen können: Was macht uns aus, was sind die geschriebenen und ungeschriebenen Regeln", so die Ministerpräsidentin laut "Welt.de". "Das ist eine Diskussion, die wir dringend wieder aufnehmen müssen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen