Sonderthema:
Kind fand Rohrbomben auf Spielplatz

In Oberbayern

Kind fand Rohrbomben auf Spielplatz

Ein fünfjähriger Bub hat im Sandkasten und im Gebüsch eines Kinderspielplatzes im oberbayerischen Emmering zwei selbst gebaute Rohrbomben gefunden. Beide Sprengkörper waren nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) vom Montag funktionstüchtig, einer war bereits explodiert. Menschen wurden aber nicht verletzt.

Rohrbombe Bayern LKA © LKW Bayern
(c) Landeskriminalamt Bayern

Vater hörte lauten Knall
Der Vater des Buben hatte zuvor in der Nacht auf Pfingstmontag einen lauten Knall auf dem Spielplatz gehört. Aus dem Fenster sah er drei junge Männer in ein Auto steigen und davon fahren. Am nächsten Tag entdeckte sein Sohn dann die beiden Bomben und der Mann rief die Polizei.

Das LKA und die Staatsanwaltschaft fanden die Täter rasch. Ein Augenzeuge hatte sich ihr Autokennzeichen gemerkt. Die drei jungen Männer im Alter zwischen 19 und 21 Jahre gaben zu, die Bomben gebaut zu haben. Sie benutzten dazu Pulver aus übrig gebliebenen Silvesterkrachern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen