Indischer Guru trat wegen Sex-Video zurück

Mit 2 Frauen im Bett

© EPA

Indischer Guru trat wegen Sex-Video zurück

Nach der Veröffentlichung eines Sex-Videos ist ein populärer indischer Guru als Oberhaupt seiner Religionsgemeinschaft zurückgetreten, die nach eigenen Angaben zwei Millionen Anhänger in der ganzen Welt hat. Paramhamsa Nityananda kündigte am Dienstag auf seiner Internetseite an, er werde sich für unbestimmte Zeit in die "spirituelle Isolation" begeben.

Er habe aber ein "reines Herz und eine reine Seele", versicherte der 32-jährige Chef der Dhyanapeetam-Gemeinschaft, die vor allem in Südindien viele Anhänger hat. Außerhalb von Indien betreibt sie 26 weitere Meditationszentren.

Der Guru war unter Druck geraten, nachdem er Anfang des Monats in einem im Fernsehen ausgestrahlten Video mit zwei Frauen im Bett zu sehen war. Der 32-Jährige hatte zunächst von Fälschung gesprochen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen