Infarkt nach 12 Stunden in Warteschlange

An Grenzübergang

Infarkt nach 12 Stunden in Warteschlange

Nachdem sie zwölf Stunden in einer Warteschlange an einem Grenzübergang nach China gestanden hatte, ist eine 74-jährige Russin einem Herzinfarkt erlegen. Die Frau erlitt den tödlichen Infarkt, nachdem ihr die russischen Zöllner wegen Übergepäcks die Einreise am Grenzposten Sabaikalsk verweigerten, berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax am Freitag.

Es sei keine Seltenheit, dass Reisende an dem Grenzübergang über gesundheitliche Probleme wegen der langen Wartezeit von teilweise über zwölf Stunden klagten, sagte ein Reisebüro-Mitarbeiter. Zahlreiche Russen überqueren regelmäßig die russisch-chinesische Grenze, um in China billig eingekaufte Ware in Russland weiterzuverkaufen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen