Innenminister bei Anschlag getötet

Somalia

Innenminister bei Anschlag getötet

Der somalische Innenminister Abdi Shakur Sheikh Hassan ist bei einem Selbstmordanschlag getötet worden. Wie ein Vertreter der Sicherheitskräfte sagte, wurde der Minister am Freitag in seinem Haus in der somalischen Hauptstadt Mogadischu attackiert. Der Anschlag wurde den Angaben zufolge vermutlich von einer Attentäterin verübt, die die Bombe am Körper trug. Bei der Explosion wurden demnach weitere Menschen verletzt. Nach Angaben eines weiteren Sicherheitsvertreters hatte sich der Innenminister in seinem Haus mit anderen Regierungsvertretern getroffen.

Drittes Attentat in nur zwei Wochen
Es war bereits der dritte Selbstmordanschlag in Mogadischu innerhalb von zwei Wochen. Zu den zwei vorigen hatte sich die radikalislamische Al-Shabaab-Miliz bekannt. In Somalia herrscht seit fast zwei Jahrzehnten Bürgerkrieg. Die Übergangsregierung hält sich nur mit Mühe in Mogadischu an der Macht, während die Al-Shabaab-Miliz weite Teile des ostafrikanischen Landes kontrolliert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen