Inspektor geht durch Tür ins Nichts - tot

England

Inspektor geht durch Tür ins Nichts - tot

Ein Inspektor (46) ist in einer Fabrik in England durch eine Tür gegangen, auf der anderen Seite etwa vier Meter abgestürzt und mit dem Kopf auf eine Maschine aufgeprallt, mit der Saucen hergestellt werden. Der Mann starb wenig später an den schweren Verletzungen, die er sich dabei zugezogen hatte.

Eine Untersuchung des Unglücks in der Fabrik in Nottinghamshire (England) ergab, dass es sich bei dem tödlichen Vorfall um einen Unfall ohne Fremdverschulden handelte. Das gab eine Kommission am Dienstag bekannt. Der Inspektor untersuchte gerade die Feuermelder am Fabrikgelände. Er öffnete die Tür, auf deren anderen Seite sich der Abgrund befindet, mit einem Zentralschlüssel. Dort sollte nach einem Ausbau ein weiteres Stockwerk befinden. Dies stellte sich aber als unnötig heraus, woraufhin man die Tür verschlossen ließ. Ein Warnschild ignorierte der Inspektor.

Fabrikarbeiter haben ausgesagt, dass die Tür schon mehr als zehn Jahre nicht geöffnet wurde.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen