Irrer Kim liebt nun dieses Gemüse

Nordkorea

Irrer Kim liebt nun dieses Gemüse

Neben seinen vielen anderen Verpflichtungen etwa im Rüstungsbereich macht sich Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un nun auch um die Herstellung des pikant vergorenen Nationalgerichts Kimchi verdient. Kim weihte am Freitag eine neue Fabrik zur Herstellung des Sauerkohl-Gemüses ein, die unter seiner "liebevollen Zuwendung" errichtet worden sei, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur KCNA.

Kim pries die deftige Speise, die sich - wie die gesamte koreanische Küche - auch im Westen zunehmender Beliebtheit erfreut, als "eines der fünf gesündesten Essen der Welt". Die neue Fabrik in Ryugyong solle Kimchi "zum Lieblingsessen der Bürger und zum besten Essen der Welt" machen, zitierte KCNA den Machthaber.

Nach Angaben von KCNA soll die Firma jährlich rund 4.200 Tonnen des eingelegten Gemüses produzieren, das durch die Milchsäuregärung seinen stechenden Geruch und seine prickelnd-pikante Geschmacksnote erhält. Kim habe versprochen, dass jede Provinz in Nordkorea eine derartige Kimchi-Fabrik bekomme, berichtete die Agentur.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen