Ist dieser Mann das nächste IS-Opfer?

Brutale Exekution

Ist dieser Mann das nächste IS-Opfer?

Am Ende des letzten Mordvideos, in dem US-Bürger Steven Sotloff Opfer einer Enthauptung wurde, spricht dessen Henker bereits die nächste Drohung aus. Dabei wird der Brite David Haines vorgeführt und der Terrorist warnt, dass dieser ebenfalls exekutiert würde.

Laut Washington Post ist die neuerliche Drohung ebenfalls ernst zu nehmen. Das mögliche neue Opfer kniet in gleicher oranger Häftlingskleidung neben dem bewaffneten Dschihadisten, der komplett in schwart gekleidet und verhüllt für die Kamera posiert.

Ex-Soldat für Friedensorganisation tätig

David Haines war zuletzt als Mitarbeiter der internationalen Organisation Nonviolent Peaceforce (NP) tätig. Diese ist keiner Regierung unterstellt. Haines selbst ist ein ehemaliger Soldat, der in Kriegs- und Krisensituation ausreichend Erfahrung besitzt. Er gilt als sehr hilfsbereit und ist eine fröhliche Natur. Der Brite soll bereits im März 2013 in der türkisch-syrischen Grenzregion entführt worden sein.

Vor seinem Aufenthalt in Syrien war Haines für NP auch im Südsudan und in Libyen unterwegs. Seit 2010 ist Haines verheiratet und hat eine kleine Tochter.

Deutschland erwartet Angriffe auf weitere Staaten

Nach dem Vormarsch der Terrormiliz IS in Syrien und im Irak befürchtet der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier Angriffe der Jihadisten auf weitere Staaten. Die Extremisten hätten einen ideologischen Anspruch, "der weit über den gegenwärtigen Irak hinausgeht", sagte der SPD-Politiker.

Unter anderem sei Saudi-Arabien mit im Fokus, ebenso Jordanien, so Steinmeier. Die sunnitische Miliz, die nach Schätzungen von Experten Zehntausende Kämpfer unter Waffen hat, beherrscht in Syrien und im Irak große Gebiete.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen