Jetzt auch Vogelsterben in Norditalien

Rätselraten

Jetzt auch Vogelsterben in Norditalien

In Norditalien herrscht Alarm wegen eines massiven Vogelsterben. Mehr als 700 tote Turteltauben wurden in den vergangenen Tagen in der Stadt Faenza südlich von Bologna entdeckt. Ein Zusammenhang mit der Vogelgrippe wurden von den Behörden ausgeschlossen. Vogelschützer vermuten, die Tiere hätten offenbar zu viele Sonnenblumenkerne gefressen. Innere Organe seien dadurch geschädigt worden seien. Bei den Kernen handelt es sich vor allem um Abfall aus einer Ölfabrik.

Tote Dohlen in Schweden
Auch in Schweden wurde diese Woche ein vorerst unerklärtes Massensterben von Vögeln beobachtet. In der Nacht auf Mittwoch wurde eine große Menge toter Dohlen in einer Straße der rund 150 km nordöstlich von Göteborg gelegenen Stadt Falköping gefunden. Nach Angaben eines lokalen Radiosenders wurden zwischen 50 und 100 Kadaver aufgesammelt

Tausende tote Vögel in den USA
Im US-Staat Kentucky wurden Hunderte tote Stärlinge, Wanderdrosseln, Amseln, Rotkehlchen und Stare entdeckt. Krankheiten oder eine Vergiftung wurden bei einer Untersuchung als Todesursache ausgeschlossen. Für den Fund Tausender Vögel in Arkansas wurde Silvesterfeuerwerk verantwortlich gemacht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten