Jobcenter zahlt Arbeitslosen Yoga-Stunden

800 Euro pro Kopf

Jobcenter zahlt Arbeitslosen Yoga-Stunden

Ein Berliner Jobcenter bietet Langzeitarbeitslosen nun an, bezahlte Yoga-Stunden besuchen zu können. Diese Maßnahme soll den Menschen helfen ihre Ängste und Depressionen zu überwinden und hinter sich zu lassen. Dadurch soll auch die Motivation bei der Jobsuche gesteigert werden, meinen die Verantwortlichen in Berlin. Viele Teilnehmer seien von Sozialhilfe abhängig und schöpfen durch dieses Angebot neue Kraft. Ihr Selbstbewusstsein soll steigen und schlussendlich ein Ausweg aus der Arbeitslosigkeit darstellen. Aber das Programm beinhaltet nicht nur Yoga-Stunden, sondern auch eine psychologische Betreuung, Ernährungsberatung und Bewerbungstrainings.

Wirkung

Gegenüber FOCUS-Online erklärt eine zuständige Yoga-Lehrerin, dass die Maßnahme bei vielen ihre Wirkung zeigt. Anderen werde zumindest die Möglichkeit geboten, abzunehmen oder ihr Leben neu zu sortieren. Ein Arbeitsloser besuche das Programm bereits zum dritten Mal. Er habe bereits 15 Kilo abgenommen und gehe viel motivierter an die Bewerbungen ran, so die Yoga-Lehrerin.  800 Euro kostet das Angebot, das das Jobcenter für jeden Teilnehmer zahlt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen