Journalist in Mexiko erschossen

Nach Morddrohungen

Journalist in Mexiko erschossen

Unbekannte haben im Osten Mexikos einen Journalisten getötet. Aurelio Campos, Direktor der Zeitung "El Grafico, sei nahe der Ortschaft Nuevo Necaxa im Bundesstaat Puebla erschossen worden, berichteten lokale Medien übereinstimmend. Campos habe zuvor Morddrohungen erhalten, sagte Claudia Martinez Sanchez vom lokalen Journalistenverband der Zeitung "La Jornada" am Donnerstag.

Acht Reporter getötet

Campos hatte vor allem über Organisierte Kriminalität berichtet. Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder der Welt für Journalisten. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden im laufenden Jahr bereits acht Reporter getötet. Seit 2000 wurden in dem lateinamerikanischen Land 117 Morde an Journalisten registriert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen