Sonderthema:
Junge Amerikanerin wird zur Ikone der US-Proteste

Nach Polizeigewalt

Junge Amerikanerin wird zur Ikone der US-Proteste

Ein Foto geht um die Welt: Es zeigt die junge Schwarze Ieshia Evans, wie sie von Polizisten in Spezialausrüstung bei Protesten im US-Bundesstaat Louisiana abgeführt wird. Blitzschnell verbreitete sich das Foto auf sozialen Netzwerken und macht Evans so zu der neuen Ikone der Proteste gegen die Polizeigewalt in den USA.

Polizeigewalt löst Proteste aus

Ausgelöst wurden die jüngsten Proteste durch den Tod zweier Schwarzer durch Polizisten innerhalb von 48 Stunden. Der Gouverneur des Bundesstaates Minnesota warf daraufhin der Polizei „exzessive Gewaltanwendungen“ vor. Die folgenden Proteste, die vor allem in den Städten der Opfer Baton Rouge und St. Paul stattfanden, wurden dann überschattet von dem Mord an fünf Polizisten in Dallas.

Bei den Protesten, die vor allem durch die Bürgerrechtsbewegung „Black Lives Matter“ angeführt wurden, wurden mehrere Menschen festgenommen - auch Ieshia Evans.

24 Stunden musste die 28-Jährige in Haft. Laut der britischen Zeitung „The Guardian“ postete Evans nach dem Zwischenfall auf Facebook: „Ich bin froh am Leben und in Sicherheit zu sein.“ Die junge Frau soll Krankenschwester in New York sein und einen 5-jährigen Sohn haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen