Junge Frau verschluckt etwas – 10 Jahre später wär sie fast daran gestorben

Not-Operation

Junge Frau verschluckt etwas – 10 Jahre später wär sie fast daran gestorben

Im Westen Australiens haben Ärzte eine kuriose Entdeckung gemacht. Ein e30-jährige Frau klagte über starke Schmerzen und Bauchkrämpfe und suchte deshalb ein Krankenhaus auf. Die Ärzte konnten die Ursache zunächst nicht herausfinden und schickten die junge Frau wieder nach Hause.

Zwei Tage später stand die 30-Jährige wieder vor der Klinik. Die Ärzte führten nun eine Durchleuchtung des Bauchraums durch und machten eine erstaunliche Entdeckung. Sie fanden ein längliches, dünnes Objekt, welches den Dünndarm der Patientin an mehreren Stellen durchbohrt hatte.

Die Ärzte entschlossen sich für eine Not-Operation. Dabei fanden die Mediziner einen sieben Zentimeter langen Draht im Darm. Dabei soll es sich um einen Dentaldraht von einer Zahnspange handeln. Die Frau hatte diesen Draht vor zehn Jahren verschluckt, seither steckte er unentdeckt im Darm der jungen Australierin.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen