Sonderthema:
Junger Palästinenser entführt und getötet

Racheakt

Junger Palästinenser entführt und getötet

In einem mutmaßlichen Racheakt nach der Ermordung von drei Israelis ist einem Medienbericht zufolge ein palästinensischer Jugendlicher entführt und getötet worden. Wie das israelische Radio am Mittwoch meldete, wurde der Bub in Jerusalem verschleppt. Die Leiche eines arabischen Jugendlichen ist laut israelischen Medienberichten am Mittwoch in einem Wald bei Jerusalem gefunden worden.

Video zum Thema Ausschreitungen in Jerusalem

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Von rechtsgerichteten Israelis entführt

Es bestehe der Verdacht, das er zuvor von rechtsgerichteten Israelis entführt worden sei, meldete das Fernsehen. Am Dienstag hatten Hunderte Demonstranten in Jerusalem Rache für den Mord an drei jüdischen Jugendlichen gefordert, deren Leichen im Westjordanland gefunden worden waren.

Der Mord an den drei israelischen Jugendlichen hatte die Öffentlichkeit tief entsetzt. Ministerpräsident Benjamin Netanyahu machte die radikalislamische Hamas für die Tat verantwortlich und drohte mit Vergeltung.

Mehr Bombenangriffe drohen
Netanyahu drohte am Abend vor einer erneuten Sitzung des Sicherheitskabinetts mit einer Verstärkung der Bombenangriffe auf Stellungen der Hamas im Gazastreifen. Der Einsatz im Westjordanland werde parallel fortgesetzt. Laut dem Fernsehen schloss er aber eine Bodenoffensive im Gazastreifen oder die erneute Besetzung des Gebiets aus.

Bei der wochenlangen Suchaktion nach den Jugendlichen im Westjordanland hatten die israelischen Sicherheitskräfte 420 Palästinenser festgenommen, die meisten von ihnen Mitglieder der Hamas. Sechs Palästinenser wurde bei dem Einsatz bisher getötet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen