Überraschung

Überraschung

Überraschung

Jungfrauen-Sex: Blondine stoppt Auktion

"Elizabeth Raine", jene 28-jährige US-Amerikanerin, die ihre Jungfräulichkeit im Interet feilbieten wollte, hat die Auktion überrschend gestoppt - trotz eines Gebots in Höhe von 801.000 Dollar (rund 580.000 Euro). Als Grund gab sie in ihrem Blog an, dass sie sich lieber auf ihr Medizin-Studium konzentrieren wolle.

"Nach Absprache mit meinem Management und dem Höchstbieter habe ich mich entschlossen, dieses Durcheinander (um es nett auszudrücken) zu beenden und meinen Fokus wieder auf meine medizinische Ausbildung zu legen" schrieb Raine. "Die Schule hat höchste Priorität in meinem Leben (wie schon in meinem ganzen Leben)."

Anfangs behauptete Raine, dass es ihr bei der Auktion um Geld ginge, in den letzten Tagen änderte sich aber der Ton ihres Blog - er wurde politischer: "Es geht nicht mehr ums Geld. Stattdessen geht es im weitesten Sinne darum, wie die Gesellschaft Kontrolle über die weibliche Sexualität auszuüben versucht. ... Es geht um die Tatsache, dass das Patriarchat nicht der Vergangenheit angehört (wir alle wissen, dass männliche Moral anders beurteilt wird) und dass Frauen immer noch nicht mit ihrem Körper machen können, was sie wollen."

Raine startete ihre Sex-Auktion am 31. März. Zunächst verhüllte sie ihr Gesicht, änderte dies erst vor wenigen Tagen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen