Kater erbt zehn Millionen Euro

Aristo-Cat

Kater erbt zehn Millionen Euro

Der schwarze Kater "Tommasino" kann bis ans Ende seiner Tage im Luxus schwelgen - in einer römischen Villa ganz für sich und mit einer Pflegerin, die ihn dort nach Strich und Faden verwöhnt. Der Grund: Seine kürzlich verstorbene Besitzerin hat ihrem geliebten Zimmertiger ihr Vermögen von zehn Millionen Euro vermacht.

In ihrem Testament, das am Freitag von der römischen Tageszeitung "Il Messaggero" veröffentlicht wurde, verfügte die im Alter von 94 Jahren gestorbene Witwe eines Bauunternehmers, dass für Pflege und Wohlergehen "Tommasinos" zu sorgen sei. Den streunenden Kater hatte die Frau vor vier Jahren aufgenommen. Jetzt besitzt der lebhafte Vierbeiner neben der Villa auch mehrere Wohnungen in Rom und Mailand, sowie Grundstücke in Süditalien.

Um "Tommasino" wird sich jetzt die Krankenpflegerin Stefania C. sorgen, der die Witwe den Kater anvertraut hat. Die Krankenpflegerin hatte die alte Dame in ihren letzten Lebenszeiten betreut. "Ich hatte ihr versprochen, dass ich mich nach ihrem Tod um den Kater kümmern würde, weil ich Tiere liebe. Ich wusste nicht, dass sie ein derartiges Vermögen besaß, sie führte ein bescheidenes Leben", sagte Stefania.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen