Sonderthema:
Killer-Bakterien aßen seinen Penis

Brite packt aus

Killer-Bakterien aßen seinen Penis

Andrew Lane durchlebt gerade den Horror. Nach einer Operation wegen einer Krebserkrankung wurde alles noch schlimmer. Im Southend Hospital im britischen Essex zog er sich eine Infektion zu und fing sich ein fleischfressendes Bakterium ein.

Dieses hatte vor allem seinen Penis befallen. „Ich dachte ich würde sterben“, erzählt Andrew von der Zeit im Krankenhaus. Die Behandlung schlug dann zwar an, aber von seinem Penis war nicht mehr viel übrig. Zwei Jahre lang musste er einen Katheter tragen. Jetzt hat er eine spezielle Anfertigung, um urinieren zu gehen. „Das schlimmste ist keinen Sex mit meiner Frau haben zu können“, sagt Andrew. 

Andrew hat Klage gegen das Krankenhaus eingebracht. „Er weiß zwar, dass es an seinem Zustand nichts ändert, aber er will wissen, was und wie das passieren konnte, auch um mögliche Fälle in der Zukunft vermeiden zu können“, sagt Nick Greaves, ein medizinischer Gutachter.

Seitens des Southend Hospitals gibt es derzeit keine Stellungnahme. Sie verweisen lediglich auf „laufende Angelegenheiten“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen