Kim baut Bomben aus gebrauchtem Klo-Papier

Irre Aktion

Kim baut Bomben aus gebrauchtem Klo-Papier

Das kommunistische Nordkorea hat eine neue Schmutzkampagne gegen Südkorea gestartet - im wahrsten Sinne des Wortes, denn Kim Jong-un lässt den Süden jetzt mit gebrauchtem Klopapier und vollen Aschenbechern bombardieren. Ballons, die mit der unappetitlichen Mischung beladen sind, werden über die Grenze geschickt. Dank eines Timers und einer kleinen Sprengladung wird sichergestellt, dass die "braune Gefahr" auch wirklich über dem Feindesland niedergeht. Angeblich sind einige der Ballons sogar bis in die südkoreanische Hauptstadt Seoul gelangt.

Ein südkoreanischer Offizieller berichtet der "The JoongAng Daily": "Als wir die 'Bomben' geöffnet haben, fanden wir Plastiksäcke, die mit Flugblättern und Müll gefüllt waren." Ein Polizist legt nach: "Wir fanden Aschenbecher, Alltagsmüll und sogar gebrauchtes Klopapier."

Die Klopapier-Attacken sind eine Antwort des irren Kims auf Lautsprecher, die der Süden an der Grenze aufgestellt hat, und mit denen Nordkorea mit einer Mischung aus westlicher Propaganda und leichter Pop-Musik beschallt wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten