Sonderthema:
Kind wandelte 5 Kilometer im Schlaf

Norwegen

Kind wandelte 5 Kilometer im Schlaf

Ein vierjähriges Mädchen ist in Norwegen fünf Kilometer weit im Schlaf gewandelt. Die Polizei traf das Kind, nur mit Unterhose und Stiefeln bekleidet, um 06:30 Uhr am Morgen in der Stadt Honningsvag an. Die Tante des Kindes, die in Abwesenheit der Eltern auf das Mädchen aufpasste, ahnte zu diesem Zeitpunkt nichts von dessen Verschwinden.

Kind träumte, dass das Haus brennt
Wie norwegische Medien berichten, habe das Mädchen namens Thea geträumt, dass das Haus in Flammen stehe. Sie habe ihre Stiefel angezogen und sich schlafwandelnd auf den Weg gemacht. "Sie muss mehrere Stunden lang unterwegs gewesen sein", vermutet die Tante des Mädchens. Die Frau reagierte geschockt, als die Polizei sie von dem Vorfall unterrichtete: "Ich rannte ins Schlafzimmer und war am Boden zerstört, als sie nicht in ihrem Bett lag." Obwohl das Wetter in jener Nacht kalt und nass war, überstand Thea das Abenteuer aber ohne Blessuren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen