Sonderthema:
Kinderschänder in Amsterdam geschnappt

30 bis 50 Taten

© EPA

Kinderschänder in Amsterdam geschnappt

Die niederländische Polizei hat einen Kindergärtner wegen des Missbrauchs von Schützlingen in bis zu 50 Fällen festgenommen. Der 27-jährige Mann habe seine Mitarbeit in Betreuungseinrichtungen in Amsterdam für die Taten genutzt, teilte die Polizei mit. Auch soll sich der Mann im Internet als Babysitter angeboten haben. Der leitende Staatsanwalt Amsterdams, Herman Bolhaar, beschrieb den Fall als "groß und komplex".

"Im Moment wissen wir noch nicht genau, wie viele Kinder Opfer des Mannes geworden sind", betonte Bolhaar. Die Polizei informierte Dutzende betroffene Elternpaare über die Vorwürfe bei zwei Treffen in einem Amsterdamer Hotel am Sonntagabend. Bisher geht die Polizei von 30 bis 50 Taten aus.

Die Polizei leitete die Ermittlungen ein, nachdem in den USA Kinderpornografie niederländischen Ursprungs aufgetaucht war. Ein Missbrauchsopfer wurde identifiziert, als die Bilder in einer TV-Sendung gezeigt wurden. Dies führte die Polizei zu dem Verdächtigen. Auch der 37-jährige Lebenspartner des Mannes wurde festgenommen. Er steht unter dem Verdacht des Besitzes von kinderpornografischen Materials. Ihm wird bisher kein Missbrauch vorgeworfen. Er soll am Montag vor Gericht erscheinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen