Koreanisches Schiff vor Russland gesunken

Beringsee

Koreanisches Schiff vor Russland gesunken

Im Beringmeer vor der russischen Küste ist ein südkoreanisches Fischereischiff gesunken. Am Montag suchten Rettungskräfte nach mehreren Dutzend Vermissten. Ein Seemann sei tot geborgen worden, nach 52 Menschen werde gesucht, teilte das südkoreanische Meeres- und Fischerministerium am Montag mit. Sieben Personen hätten gerettet werden können.

Nach ersten Angaben befanden sich auf dem Schiff 60 Menschen. Von ihnen seien elf Südkoreaner, 13 philippinische und 35 indonesische Seeleute sowie ein russischer Inspekteur gewesen. Das Schiff, die "Oryong 501", sei etwa 40 Jahre alt.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten