Video zum Thema Korruption: US-Staaten kündigen Klage gegen Trump an
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Zwei Bundesstaaten klagen

Korruption: Ließ Trump sich bestechen?

Nächster schwerer Schlag für US-Präsident Donald Trump: Die Generalbundesanwälte des US-Bundesstaats Maryland und des Bundesdistrikts Columbia wollen ihn verklagen. Er habe seit seiner Amtseinführung Millionen von fremden Regierungen erhalten. Das berichtet die "Washington Post".

Anti-Korruptions-Klauseln

Die Klage soll am Montag eingereicht werden, weil Trump damit die Anti-Korruptions-Klauseln der US-Verfassung verletzt haben soll. Es ist das erste Mal, dass so ein Verfahren von Regierungsinstanzen initiiert wurde. Obwohl Trump im Jänner ankündigte, sein Geschäftsvermögen auf seine Söhne zu übertragen, ist er immer noch Besitzer seiner Unternehmen, es könnten Interessenskonflikte vorliegen.

Karl A. Racine (Demokrat aus Columbia) und Brian Frosh (Demokrat aus Maryland) erklärten, dass Trump schon mehrfach Versprechen gebrochen und Zusagen ad absurdum geführt habe. Deshalb jetzt die Klage.

"Es wird eng"

Der amerikanische Politik-Wissenschaftler Andrew Denison zu BILD: "Es war noch nie so eng für ihn (Anm.: Trump)." Denn der US-Präsident verliert auch immer mehr Zuspruch bei den Wählern. Laut einer aktuellen Umfrage sind nur 34 % der US-Amerikaner zufrieden mit ihm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen