Leiche lag stundenlang im Schaufenster

Schockierender Anblick

Leiche lag stundenlang im Schaufenster

Ein 26-Jähriger entdeckte am Montagabend gegen 20.30 Uhr im deutschen Neuhausen im Nachbarhaus einen Toten, der völlig nackt auf dem Rücken lag. Der 68-jährige Kanadier mit indischen Wurzeln, der einen Stoff-Großhandel betrieb, lag hier offenbar seit eineinhalb Tagen. Und jeder konnte ihn durch das Schaufenster sehen.

Der Anrainer rief sofort die Polizei, die jedoch schon Bescheid wusste, da eine Frau schon um 17.30 Alarm geschlagen hatte. Laut BILD-Informationen warteten die Beamten daraufhin auf den Ärztlichen Leichenschaudienst, der jedoch "anderweitig gebunden" war, so ein Polizeisprecher.

Leiche nicht bedeckt
Als die Polizisten schließlich an der betreffenden Stelle eintrafen, versiegelten sie die Tür. Die Leiche bedeckten sie jedoch nicht. "Ein Beamter sagte, das ist ein Tatort, da darf man nix verändern", erklärte der 26-Jährige. Als er vorschlug, wenigstens das Schaufenster zu verhängen, habe der Beamte bloß geantwortet: "Das wissen wir wohl besser als Sie."

Um 22.12 Uhr wurde der Tote schließlich bedeckt und das Schaufenster verhängt. Die Leiche wurde gegen 2.30 Uhr abtransportiert. Wie die Polizei gegenüber BILD erklärte, wäre ein Sichtschutz "angebracht gewesen", da dies "in ähnlich gelagerten Fällen normalerweise so praktiziert" werde.

Da keine Hinweise oder Anhaltspunkte auf ein Verbrechen vorliegen, geht man zurzeit von einem natürlichen Todesfall aus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen