Lisa (25) überlebt 28 Tage allein in der Wildnis

"Unglaublicher Wille"

Lisa (25) überlebt 28 Tage allein in der Wildnis

Diese Geschichte klingt fast schon unglaublich. Fast einen Monat lang fehlte von Lisa Theris aus Louisville jede Spur. Am Samstag tauchte sie dann plötzlich wieder auf – 20 Kilo leichter und von Insekten zerfressen.

Im Wald verirrt
Lisa war im US-Bundesstaat Alabama mit zwei Männern unterwegs. Als diese ein Camp ausrauben wollten, lief Lisa einfach davon. Um nichts mit der Straftat zu tun zu haben, flüchtete die junge Studentin in der Nacht in den dichten Wald – ohne Handy, Schuhe, Geld oder Proviant. Lisa kannte die Gegend allerdings nicht und verlief sich in den weiten Wäldern Alabamas.

Eine breite Suchaktion verlief erfolglos, von der 25-Jährigen fehlte jede Spur. Am Samstag stieß sie dann endlich auf eine Straße und wurde von einem Lkw-Fahrer aufgenommen.

Dass Lisa so lange überlebt hat, grenzt an ein Wunder. Sheriff Raymond Rodger sagte dem Lokalsender WTVY: „Es widerstrebt mir, es Wunder zu nennen, aber es ist eines.“  Die 25-Jährige habe sich von Beeren und Pilzen ernährt und Wasser aus einem Bach getrunken.  Ihr Körper war verzerrt von Stichen: „Die Insekten haben sie nicht in Ruhe gelassen“, erzählt Rodgers. Zudem habe Lisa auch die Orientierung verloren und sei immer wieder an den gleichen Ort zurückgekommen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen