Sonderthema:
Zwei Drittel finden Schmuggel okay

Litauen

Zwei Drittel finden Schmuggel okay

Rund 66 Prozent der Litauer finden Schmuggel und den Konsum von selbiger Ware in Ordnung. Das ist das Ergebnis einer Ende vergangener Woche veröffentlichten Umfrage. Den Meinungsforschern fiel zudem ein auffälliger Anstieg der Toleranz seit 2009 auf. Zeitgleich veröffentlichten die Zollfahnder eine Statistik, wonach sich die Menge beschlagnahmter Drogen und Zigaretten im Vorjahr verdoppelt hat.

Laut Schätzung der im Baltikum aktiven Swedbank verliert Litauen jährlich rund 110 Mio. Euro allein an Tabaksteuer, insgesamt kostet der blühende Schwarzhandel das baltische Land rund eine halbe Milliarde Euro im Jahr. Die Regierung in Vilnius kündigte indes an, eine Milliarde Litas (290 Mio. Euro) aus der Schattenwirtschaft zurückholen zu wollen und sagte dem Schwarzhandel damit erneut den Kampf an.

Vor Ausbruch der Wirtschaftskrise im Jahr 2008 waren die Schmuggelziffern sowie jene der positiven Einstellung zum illegalen Handel über Jahre hinweg gesunken.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen