Löwen-Fans verprügeln Bayern-Anhänger

Verrückt

Löwen-Fans verprügeln Bayern-Anhänger

Betrunkene Fans des 1860 München haben einen Bayern-Anhänger fast zu Tode geprügelt, weil dieser Lieder des Deutschen Meisters gesungen hat. Wie die Bild-Zeitung berichtet, geschah die Tat bereits während des Oktoberfestes. Nun findet der Prozess in München statt.

3,5 Promille
Der Tathergang: Der 35-jährige Mechaniker Paul K. (Name geändert) nahm gemeinsam mit seiner Freundin und Schwester am Münchner Oktoberfest teil. Mit einer fröhlichen Stimmung ging es anschließend mit der S-Bahn wieder zurück nach Hause. „Wir sangen FC-Bayern-Lieder – da kamen drei Typen angerannt“, wie der 35-Jährige gegenüber Bild erzählt. Am Bahnhof werden Paul von Cosimo O. (25), Maler Tugay T. (24) und Koch Attila F. (23) aufgehalten und dann verprügelt. Es stellt sich heraus, dass es sich um betrunkene – bis zu 3,5 Promille – 1860-München-Fans handelt.

Glück im Unglück
Seine Mutter, die mit einem Auto am Bahnhof wartete, eilte herbei und wollte mit der Schwester und Freundin schlichten. „Aber keine Chance. Der Angriff war sehr massiv“, sagt die Mutter. Auf Paul wird so lange eingetreten, bis er mehrere Platzwunden, Hämatome und Prellungen erlitt. Laut Gutachter hatte der 35-Jährige Glück im Unglück, denn: „Tritte gegen den Kopf sind potenziell tödlich.“

Den Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen