Löwen-Killer bricht sein Schweigen

Tötung von "Cecil"

Löwen-Killer bricht sein Schweigen

Der US-Zahnarzt Walter Palmer, der Anfang Juli mit der Tötung des berühmten Löwen Cecil in Simbabwe international einen Aufschrei auslöste, hat erstmals seit der verhängnisvollen Jagd sein Schweigen gebrochen. Er habe seinerzeit nicht gewusst, dass sein Opfer im Hwange-Nationalpark ein spezieller Löwen gewesen sei, sagte Palmer der Zeitung "Minneapolis Star Tribune".

 Der 55-Jährige betonte, dass bei der Jagd alles nach Recht und Gesetz vonstatten gegangen sei. Ein Anwalt Palmers, der bei dem Interview anwesend war, hielt fest, dass "keine offiziellen Anschuldigungen" gegen seinen Mandanten erhoben worden seien. Simbabwe hatte nach dem Vorfall allerdings von den USA Palmers Auslieferung gefordert.

Video zum Thema Jagd auf Zahnarzt-Löwenmörder
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Der Zahnarzt selbst sagte, dass er nach einer Auszeit ab Dienstag wieder in seiner Praxis arbeiten werde. Palmer hatte den 13-jährigen Cecil, den Star des Hwange-Nationalparks in Simbabwe, Anfang Juli bei einer Großwildjagd erlegt. Der Vorfall sorgte weltweit für Empörung.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen