Sonderthema:
MH17-Abschuss: 23 Mio. Euro Kopfgeld

Für Aufklärung

MH17-Abschuss: 23 Mio. Euro Kopfgeld

Anonyme Gönner haben die Jagd auf die Drahtzieher des MH17-Abschusses gestartet. Er hat 23 Millionen Euro für Hinweise ausgesetzt. Zusätzliche bieten die Geldgeber, die von einem deutschen Privat-Ermittler vertreten werden, den Hinweisgebern eine neue Identität, berichtet das Wirtschaftsmagazin "Capital".

Mit 23 Millionen Euro handelt es sich um das höchste je ausgesetzte Kopfgeld in der Geschichte. Für Terror-Fürst Osama bin Laden waren "nur" rund 19 Millionen Euro ausgesetzt.

Der Passagierjet mit der Flugnummer MH17 der Malaysia Arilines war am 17. Juli über der Ostukraine abgeschossen worden. Alle 298 Menschen an Bord starben bei dem Unglück.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen