Tschechen-Premier lästert über Trauerfeier

Mandela-Tod

Tschechen-Premier lästert über Trauerfeier

Peinliche Panne: Tschechiens Ministerpräsident Jiri Rusnok hat sich versehentlich vor laufenden Kameras beschwert, zu der Trauerfeier von Nelson Mandela fahren zu müssen. "Jetzt ist auch noch der Mandela gestorben", sagte Rusnok nach Medienberichten am Freitag im Prager Abgeordnetenhaus. "Ich zittere davor, dort hinfahren zu müssen."

Was der Politiker nicht ahnte: Sein Mikrofon war noch nicht abgeschaltet und seine Worte wurden im Fernsehen übertragen. Der südafrikanische Nationalheld Mandela soll am 15. Dezember in Qunu am Ostkap beigesetzt werden, wo er aufgewachsen war.

"Ich weiß nicht, aber das ist doch eine Wahnsinnsentfernung", sagte Rusnok in der Fernsehübertragung nach übereinstimmenden Berichten des Rundfunks und der Zeitung "Pravo". Er habe an dem Tag bereits Verpflichtungen. Daraufhin bot der Verteidigungsminister Vlastimil Picek offenbar an, den Regierungsflieger zu nehmen. Doch auch das war Rusnok keine Hilfe: "Wer soll das bezahlen?", fragte er.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten