Mann (65) überlebt 1.200 Bienenstiche

Wunder von Texas

© AP

Mann (65) überlebt 1.200 Bienenstiche

Wunder in Texas: Ein Pensionist wurde von einem Bienenschwarm attackiert, erlitt 1.200 Stiche und überlebte. Der 65-jährige Lamar LaCaze liegt seit zwei Wochen im Krankenhaus. Sein ganzer Körper ist von der Attacke gezeichnet.

Er ist mit Schwellungen und Blutergüssen übersät. Dennoch erholt er sich gut. "Sie kletterten in meine Nase und Ohren", so LaCaze. Er dachte er würde sterben. "Die vielen Stiche machten mich so schwach. Ich dachte, dass mein Körper nun aufgibt", sagte er. Die Bienen gingen bei seinem Wohnmobil auf ihn los.

Bewusstlos
Sein Sohn fand ihn. LaCaze lag ausgestreckt über einem Zaun und bewegte sich nicht. Eimerweise wurde Wasser über den Pensionisten ausgeschüttet. Schließlich kam er zu sich und wurde ins Krankenhaus gebracht.

1.200 Stachel wurden von seinem Körper entfernt. Die Ärzte sind immer noch fassungslos, wie der 65-Jährige diese Attacke überleben konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen