Mann in Bahnhof zu Tode geprügelt

Brutale Tat

Mann in Bahnhof zu Tode geprügelt

Nach dem tödlichen Angriff auf einen 45-jährigen Mann im S-Bahnhof Rostock-Warnemünde hat die Polizei drei Tatverdächtige gefasst. Sie wurden wenige Stunden nach der Tat noch am Donnerstagabend festgenommen, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Den entscheidenden Hinweis hätten die Aufzeichnungen der Videokameras an den Bahnsteigen gebracht. Die drei Männer sollen im Laufe des Freitags vernommen werden, wenn sie ausgenüchtert seien. Unklar sei, ob noch weitere Personen an der Tat beteiligt waren, sagte der Sprecher weiter.

Zu Tode geprügelt
Die betrunkener Männer haben ihr Opfer zu Tode geprügelt. Der Mann war noch am Bahnsteig wiederbelebt worden, starb dann aber wenig später an seinen schweren Verletzungen. Die Männer hatten ihr Opfer mit Schlägen gegen den Kopf attackiert. Der 45-Jährige hatte auf dem Bahnsteig auf den Zug gewartet. Zeugen sprachen von vier bis fünf kräftig gebauten und betrunkenen Männern, die dann plötzlich auf den Mann einschlugen, bis dieser bewusstlos wurde. Dann flüchtete die Meute.

Zunächst hatte die Polizei berichtet, dass der Mann nach erfolgreicher Reanimation nicht mehr in Lebensgefahr schwebe. Auf dem Weg ins Krankenhaus habe sich sein Zustand dann aber so massiv verschlechtert, dass er schließlich doch starb, hieß es. Warum die Männer den 45-Jährigen angegriffen haben, war am Donnerstagabend noch völlig unklar.

Brutale Angriffe häufen sich
In den vergangenen Wochen hatten brutale Attacken in U- und S-Bahnhöfen - vor allem in der Hauptstadt Berlin - wiederholt für Aufsehen gesorgt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen