Mann tötet mit Tochter gezeugte Kinder

USA

© buenos dias

Mann tötet mit Tochter gezeugte Kinder

Im US-Bundesstaat Missouri ist ein Mann schuldig gesprochen worden, eines der mit seiner eigenen Tochter gezeugten Kinder ermordet zu haben. Der 49-Jährige wurde unter anderem wegen Mordes, Unzucht mit Minderjährigen und Inzest verurteilt.

Sex-Sklavin ihres Vaters
Die Tochter des Mannes berichtete vor Gericht, dass der Missbrauch durch den Vater bereits vor 15 Jahren begonnen habe, als sie fünf Jahre alt gewesen sei. "Ich wollte nie die Sex-Sklavin meines Vaters sein", sagte sie. Die Verbrechen wurden im vergangenen Jahr aufgedeckt, nachdem eine ihrer beiden Schwestern davongelaufen war, um Hilfe zu holen.

Das Missbrauchsopfer berichtete vor Gericht von einem Leben voller Angst. Drei der insgesamt vier mit dem Vater gezeugten Kinder seien tot. Eines wurde demnach in einem behelfsmäßigem Grab beerdigt, zwei weitere wurden in Kühlboxen auf der Farm der Familie entdeckt. Der Vater musste sich für den Tod eines der Säuglinge verantworten. Der Bub starb dem Gericht zufolge, weil er nicht zu einem Arzt gebracht wurde.

Auch Mutter beteiligt?
Der Angeklagte war nicht im Gerichtssaal anwesend. Den Geschworenen wurde allerdings eine Aufzeichnung einer Befragung des Mannes vorgespielt. Darin behauptete der Angeklagte, seine Tochter habe seine sexuelle Aufmerksamkeit gewollt. Zudem seien Medikamente schuld an seinem Verhalten gewesen. Die Frau des 49-Jährigen wird beschuldigt, die Verbrechen ihres Mannes gedeckt zu haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen