Mann verbrannte Bibel bei Papstmesse

Vatikanstadt

Mann verbrannte Bibel bei Papstmesse

Am Rande der Heiligsprechungsmesse mit Papst Benedikt XVI. in Rom ist es zu einem Zwischenfall gekommen: Ein vermutlich geistig verwirrter Rumäne stieg gegen Ende des Gottesdienstes auf den rechten Säulengang am Petersplatz und zündete dort Seiten einer Bibel an, wie Kathpress meldet. Er wurde von vatikanischen Sicherheitskräften festgenommen. Die Gendarmerie überprüfe den Vorfall, hieß es im vatikanischen Presseamt.



Der Mann habe sich etwa eine halbe Stunde auf einem Sims der Kolonnaden aufgehalten, hieß es. Er sei bereits in der Vergangenheit in Rom durch ähnliche Aktionen aufgefallen. Während des Vorfalls war auch ein höherer Kurienvertreter zu sehen, der an der Brüstung auf den Mann einsprach und ihn offenbar zum Herabsteigen bewegen wollte. Die vatikanische Gendarmerie überprüft jetzt, wie der Mann an diese Stelle gelangen konnte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen