Medwedew lässt die Muskeln spielen

"Macht achten"

© AP

Medwedew lässt die Muskeln spielen

Kremlchef Dmitri Medwedew will zeigen, dass er der Herr im Hause ist und hat von der Regierung unter Wladimir Putin mehr Gehorsam gefordert. "Sie sollten die Macht des Präsidenten und seine Anweisungen achten", betonte Medwedew einem Bericht der Zeitung "Wremja Nowostej" zufolge bei einem Gespräch mit Kabinettsmitgliedern.

Es bewegt sich zu wenig in Russland
Der Präsident habe sich damit erstmals öffentlich darüber beklagt, dass seine Vorgaben zu wenig umgesetzt würden, kommentierte das Moskauer Blatt. Demnach kritisierte Medwedew auch, dass Lageberichte hoher Beamter oft nur Erfolgsmeldungen oder inhaltslose Texte seien und sich zu wenig bewege in Russland.

Russische Medien erklärten die Offensive Medwedews damit, dass im Mai die Hälfte seiner Amtszeit abläuft und er bei seiner angekündigten Modernisierung und Demokratisierung des Landes mehr Ergebnisse vorweisen wolle. Den möglichen Mangel an Autorität Medwedews erklärten Beobachter damit, dass der 44-Jährige im Gegensatz zu seinem Amtsvorgänger Putin keine so starke Machtbasis in der Beamtenschaft habe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen