Mindestens 24 Tote bei Boko Haram Angriff in Nigeria

Trauergemeinde attackiert

Mindestens 24 Tote bei Boko Haram Angriff in Nigeria

Bei einem Angriff der Islamistengruppe Boko Haram im Nordosten Nigerias sind mindestens 24 Menschen getötet worden. Boko-Haram-Kämpfer hätten im Dorf Kuda nahe der Stadt Gulak im Bundesstaat Adamawa auf eine Trauergemeinde geschossen, teilten die Polizei und ein örtlicher Politiker mit.

Demnach kamen die Angreifer auf Motorrädern und schossen auf die Teilnehmer einer Gedenkfeier zum Todestag eines Gemeindechefs. Die meisten Opfer seien Frauen gewesen.

Boko Haram hatte 2014 zahlreiche Angriffe in Adamawa verübt. Zehntausende Menschen flohen vor den Milizen, doch nach einer 2015 gestarteten Gegenoffensive der Regierungstruppen kehrte relative Ruhe ein und viele Vertriebene konnten in ihre Dörfer zurückkehren, so auch nach Kuda.

Boko Haram kämpft seit sieben Jahren gegen Nigerias Regierung und für einen islamischen Gottesstaat im Nordosten des Landes. Seitdem wurden mindestens 20.000 Menschen getötet und mehr als 2,6 Millionen vertrieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen