Mubaraks sind 40 Milliarden schwer

Volk in Armut

© Reuters

Mubaraks sind 40 Milliarden schwer

In Ägypten lehnt sich das Volk gegen Hosni Mubarak, den Präsidenten des Landes auf. Jetzt wurde aufgedeckt, wie sehr sich Mubarak und seine Familie auf Kosten des immer ärmer werdenden Volkes bereichert hat. Bis zu 40 Milliarden Dollar soll der 83-Jährige auf der ganzen Welt versteckt haben.

Der Clan besitzt Immobilien in Ägypten, London, Paris, Dubai oder Frankfurt. Das meiste Geld liegt auf Auslandskonten in den USA, Großbritannien und der Schweiz.

Der reichste Mubarak soll Hosnis Sohn Gamal sein. Sein Vermögen soll sich auf rund 17 Milliarden Dollar belaufen. Hosni selbst ist etwa zehn Milliarden Dollar schwer. Der zweite Mubarak-Sohn Alaa darf immerhin noch acht Milliarden Dollar sein Eigen nennen. Daneben ist das Vermögen von Ehefrau Suzanne "fast" bescheiden: Sie besitzt "nur" drei bis vier Milliarden Dollar.

Laut dem Nachrichtenprotal "JP News" stammt das Geld aus dubiosen Waffen- und Immobiliengeschäften. Zudem mussten große Firmen wie Marlboro oder McDonald's die Hälfte ihrer Gewinne in Ägypten direkt an den Mubarak-Clan abgeben.

Die Mubaraks werden also auch weiterhin ein Leben in Saus und Braus führen können.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen