Sonderthema:
Müder Einbrecher machte es sich im Bett bequem

Kurioser Vorfall in Antwerpen

Müder Einbrecher machte es sich im Bett bequem

Einen schlafenden Einbrecher hat ein Mann Freitag früh in Antwerpen in seinem Haus entdeckt. Nach Angaben der Polizei vom Samstag hatte der Mann nach der Rückkehr von der Nachtschicht bemerkt, dass die Tür zum Haus aufgebrochen war. Er stellte beruhigt fest, dass im zweiten Stockwerk seine Frau und die Kinder friedlich schliefen. Im dritten Stockwerk fand er jedoch einen Mann in einem Bett.

Der Hausbesitzer ließ ihn schlafen und rief die Polizei. Die mittlerweile aufgestandene Ehefrau stand kurz darauf im Erdgeschoß einem zweiten Einbrecher gegenüber. Als er fliehen wollte, wurde er von dem Ehepaar bis zum Eintreffen der Polizisten festgehalten. Die beiden Kriminellen hätten "einen verwirrten Eindruck" gemacht, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Sie gaben an, lediglich einen Platz zum Schlafen gesucht zu haben. In ihren Rucksäcken befanden sich jedoch Gegenstände aus dem Haus.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen