Museumsflugzeug stürzt in Berlin ab

Zahlreiche Verletzte

© dpa

Museumsflugzeug stürzt in Berlin ab

Schrecksekunde in Berlin: Eine antike Douglas DC-3 stürzte am Samstag nahe dem Flughafen Schönefeld ab. Mit an Bord war der CDU-Bundestagsabgeordnete Stefan Kaufmann (39). Doch die Insassen hatten Glück: Nur vier der 25 Insassen wurden verletzt. Die Piloten konnten durch eine beherzte Notlandung eine Katastrophe verhindern.

Propellertriebwerk ausgefallen
Kurz nach dem Start schlug das Rosinenbomber genannte Flugzeug auf dem Boden auf. Laut einem Twitter-Eintrag von Kaufmann war das linke Propellertriebwerk ausgefallen.

Niemand der Verletzten befindet sich in Lebensgefahr. Der CDU-Politiker hatte den Flug mit dem historischen Flugzeug als Geburtstagsgeschenk bekommen. Der Flieger aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wird hauptsächlich für Stadtrundflüge eingesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen