Sonderthema:

Familiendrama in Bayern

Familiendrama in Bayern

1 / 2

Mutter erstickt vor Unfall drei Kinder

Die drei nach einem Verkehrsunfall leblos geborgenen Kinder aus Freising im deutschen Bundesland Bayern sind von ihrer Mutter erstickt worden. Dies ergab die Obduktion der Leichen.

Zudem habe die schwer verletzte 38-Jährige im Krankenhaus ein umfassendes Geständnis abgelegt, teilte ein Polizeisprecher mit. Demnach fuhr die Frau am Dienstag in eine Waldstraße am Stadtrand von Freising (Oberbayern) und ersticke das sechsjährige Mädchen sowie die vier Monate alten Zwillinge.

Danach verursachte sie in Selbstmordabsicht auf der A92 bei Unterschleißheim nördlich von München einen Verkehrsunfall. Die Kinder waren zu dem Zeitpunkt nach Polizeiangaben bereits tot.

Zuvor hatte der Lebensgefährte der Frau die Polizei verständigt, dass die Mutter aus Freising ihren Kindern etwas angetan haben könnte. Eine Streife fuhr daraufhin zu der Wohnung, in der sich jedoch niemand befand.

Allerdings entdeckte die Polizei wenig später das Auto der Frau im Stadtgebiet von Freising. Die Streife fuhr in sicherem Abstand hinter dem Wagen her. Sie musste tatenlos mitansehen, wie die Frau mit hoher Geschwindigkeit den Unfall herbeiführte. Ihr Fahrzeug überschlug sich dabei.

Das Motiv für das Familiendrama dürfte im persönlichen Bereich liegen. Die zuständige Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Mordes gegen die 38-Jährige.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen