Mutter klebt Sohn an Wand und prahlt damit auf Facebook

Verhaftet!

Mutter klebt Sohn an Wand und prahlt damit auf Facebook

Eine 18-jährige Mutter aus Ohio wurde verhaftet, nachdem sie ihren zweijährigen Sohn an die Wand geklebt und ein Live-Video davon auf Facebook gestreamt hatte. Shayla Rudolph wird wegen Verbrechen dritten Grades angeklagt, ihr Sohn wurde dem Jugendamt übergeben.



Etwa 15 Minuten lang soll sie ihren Sohn mit durchsichtigem Klebeband an der Wand befestigt haben. Auch den Mund des Zweijährigen habe Rudolph verklebt, berichtet die britische Zeitung "Dailymail" unter Berufung auf die Polizei.

Auf Facebook prahlte die 18-Jährige damit, dass dies eine gute Art und Weise sei, ihren Sohn vom Herumrennen abzuhalten. Nachdem das Jugendamt informiert wurde, drehte sie ein weiteres Facebook-Video, in dem sie die Menschen, die den Vorfall gemeldet hatten, beschimpfte.

Nur ein Scherz

Das erste Video hatte Rudolph am Neujahrstag gedreht. Als das Jugendamt am 5. Jänner zu ihr nach Hause kam, behauptete sie, dass es sich dabei bloß um einen Scherz gehandelt habe.

In dem Video kann man das Kleinkind weinen hören. Rudolph sagt zu ihrem Sohn: "Du hast die beste Mama in der ganzen weiten Welt." Dann dreht sie sich zur Kamera und erklärt: "Du kannst nicht putzen während sie herumlaufen? Klebe sie an die Wand. Du kannst nicht kochen oder ähnliches weil sie herumrennen? Klebe sie an die Wand."

Daraufhin sagt die 18-Jährige zu ihrem Sohn: "Lass mich nicht noch mehr Klebeband verwenden. Bleib jetzt ruhig. Du kannst den Fernseher von hier sehen." Der Zweijährige, der nur mit einer Windel bekleidet ist, weint im Hintergrund weiter.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen