Mutter lässt Kinder bei 33 Grad im Auto: tot

Schock

Mutter lässt Kinder bei 33 Grad im Auto: tot

Von diesem Fall ist sogar die Polizei schockiert: weil sie feiern gehen wollte, ließ eine 19-jährige Mutter aus Kerr County (Texas) ihre beiden Kinder (1, 2) bei Temperaturen von zeitweise über 33 Grad im Auto - jetzt sind die Kinder tot. Das berichten der "Mirror".

Amanda H. (19) wollte feiern, fand aber niemanden, der auf Brynn (1) und Addyson (2) aufpassen konnte. Die Frau ging trotzdem feiern, nahm ihre Kinder einfach mit, ließ sie aber bei Temperaturen von über 33 Grad 15 Stunden im Auto eingesperrt. Die Kinder hätten immer wieder geschrien. Auch Freunde der Frau hätten sie immer wieder darauf hingewiesen, doch Amanda ignorierte ihre Kinder einfach. Unfassbar: einer der Freunde der Mutter soll sogar in dem Auto übernachtet haben, aber einfach nicht auf den Zustand der Kinder reagiert haben.

Erst am Nachmittag des folgenden Tages holte die Mutter ihre inzwischen bewusstlosen Kinder aus dem Auto. Aus Angst vor der Polizei wollte sie ihre Kinder nicht ins Krankenhaus bringen. Erst einige Tage später ließ sie sich überzeugen. Brynn und Addyson wurden zwar noch in eine Spezialklinik verlegt, aber die Hilfe kam zu spät, wenige Stunden später waren die beiden Mädchen tot.

Den Ärzten hatte die Mutter szunächst noch vorgelogen, was passiert sei, sprach von Blumen, an denen ihre Töchter gerochen hätten. Erst bei der Polizei gab sie zu, was wirklich geschah. "Das ist mit Abstand der schlimmste Fall von Kindeswohlgefährdung, den ich in meiner 37-jährigen Dienstzeit erlebt habe", sagte der County-Sheriff zu dem Fall. Ihr drohen nur zwei Jahre Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten